Das war das erste Halbjahr 2018 im TK Wien

Das war das erste Halbjahr 2018 im TK Wien (c) Hertha Horvath, 2018

Ein Rückblick auf das erste Halbjahr 2018 des Tauschkreises Wien vom Rennbahnweg und der Bürgerspitalgasse von Hertha Horvath

Unsere Johanna erfreute uns bei jedem Treffen mit einem gekonnt vorgetragenen und passenden „G'schichterl“ von Christian Morgenstern, Kurt Tucholsky, Erich Kästner und Eugen Roth.20180509 201637 002

In der Zukunft sollte das Motto für Tauschkreistreffen ein Spezielles sein, somit wir starteten eine Rundfrage:

„Es wurden und werden Impulsgeber für individuelle TK – Treffen gesucht. Um Meldungen wird gebeten!“

Die Rückmeldungen waren sehr bescheiden und so ergriff in der Folge Sanja, unsere Kassiererin, die Eigeninitiative und suchte gezielt Mitglieder, die etwas Besonderes zum Tauschen anboten. Ein weiterer Aspekt dieser Suche war, Mitgliedern, die schon lange keine Tauschaktivitäten getätigt hatten, eine Plattform für ihre Präsentation anzubieten und ihr Stundenkonto aufzubessern.

So kam es zu äußerst interessanten Tauschkreisabenden:

E20180509 195544 002s wurden nicht nur Schneckenprobleme im Garten, Wasserfilter oder Destilliergeräte besprochen, ein ganz spezieller Pflanzentauschmarkt fand auch statt.

Ein anderes Mal brachte Norbert seine Schleifwerkzeuge mit und es wurden erfolgreich alle stumpfen Messer, Scheren und sogar Gabeln geschärft.

Kary referierte sehr interessant im Rahmen seiner Fachgebiete über die Themen Ernährung, Gesundheit und Abnehmen. Es wurden nicht nur die „Kardinalfehler“ bei der Ernährung genannt, einen großen Teil nahm das Thema „lebendiges Wasser“ ein. Die sogenannten Selbstverbrenner wie unter anderem Ingwer, Lein- oder Chiasamen, Zimt, Kokosnussöl und 7 Stunden Schlaf wurden auch ausführlich besprochen und Kary ging auf alle Fragen detailliert ein.

Andreas und Antenea vom Arbeitskreis Finanzen wurden von uns eingeladen und beantworteten zum Thema „Finanzen“ ausführlich die Fragen der Mitglieder.

Das Thema eines anderen Abends war aus dem breiten Repertoire von Christa. Sie ist ausgebildete Biologin und hat einige Jahre in der Homöpathieforschung verbracht und ein Aufbaustudium komplementäre Gesundheitswissenschaften absolviert. Ihr Vortrag war sehr interessant, Fragen aus dem „Publikum“ wurden umfassend beantwortet. Da die Zeit nicht reichte, werden wir im Herbst noch einen Abend mit diesem Thema veranstalten.20180426 195556 004

Es wurde über die Initiierung von individuellen Sommeraktivitäten gesprochen. Weiters wurde vereinbart, dass Naomi ihre ungarischen Kochkünste präsentieren wird. Mit einem Schmankerl aus Brigitte's Küche - Buchteln mit Vanillesauce - wurden wir auch verwöhnt, einmal gab es zum Verkosten aus Gerda's Küche zwei erfrischende Aufstriche und ein andermal Snacks, mitgebracht von Judith und die frische Torte, zubereitet von Aloisia, haben allen außerordentlich gut geschmeckt.

 

Besondere Freude machte es uns, dass Elfi J. wieder auf Besuch bei uns war, als ehemalige engagierte Obfrau ist sie uns immer herzlich willkommen!

Silvia – unser Gast - gefielen unser Treffen und unsere „Tauschthemen“ sehr gut - sie wird uns auch in der Bürgerspitalgasse besuchen und Mitglied werden. Wir freuen uns!

Im Herbst sollen diese „Themenabende“ fortgesetzt werden.

 

alle Fotos: (c) Hertha Horvath, 2018

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok