Zukunftssymposium in Krems: Die Feedbacks

Zukunftssymposium in Krems: Die Feedbacks (c) Nina Hrusa, 2018

Am Zukunftssymposium in Krems, das am 10. Und 11. November im Gesundheitszentrum Goldenes Kreuz stattfand, waren auch zahlreiche Mitglieder des Talentverbunds vertreten. Lest hier einige Feedbacks zu dieser visionären Veranstaltung:

"Ich habe den Samstag in sehr schöner Erinnerung, vor allem, weil ich viele neue Leute kennen gelernt habe, die Projekte und die Menschen waren sehr interessant, der Sonntag war am Anfang ein wenig zaaach, die Projektschmiede war für mich ganz neu und stellt ein sehr brauchbares Instrument dar, um Projekte zu begleiten.“



„Bereichernd waren für mich einige sehr nette Menschen, eine klarere Herangehensweise an Projekte, insbesondere was ist mein Antrieb, mein Feuer daran, was sollte ich besser lassen, die Worte Analyse - Aktion - Reflexion, Teambildung und noch vieles andere.“



„Zu deinen Fragen, möchte ich nur auf ‚Glaubst Du dass es etwas für den Talenteverbund gebracht hat?‘ eingehen:
Ja, den Menschen vom Talenteverbund, die dort waren, und das befruchtet auch den Talenteverbund." (Andreas)

 

"Das Zukunftssymposium „Wir und jetzt! Mit welchen Werkzeugen können wir nachhaltigen Wandel in unseren Regionen mitgestalten?" war eine tolle Sache! Ich war außer der letzten Stunde am 2. Tag immer dabei und es hat mir ausnehmend gut gefallen. Eine unaufdringliche Moderation hat das Gespräch untereinander sehr unterstützt, die anwesenden Menschen waren angenehm und aufmerksam. Mein persönliches Highlight waren zwei ausgiebige Gespräche am Abend bei dem einen oder anderen Bierchen, wie andere Menschen mit starken beruflichen Rückschlägen zurande kommen. Am Sonntag war dann die Methode der Projektschmiede für mich neu und spannend. Eine schöne Vernetzung mit den pioneers of change, ebi und dem Talenteverbund.

Danke an Suse und Monika für euren intensiven Einsatz, dieses Symposium ist aus meiner Sicht ein krönender Abschluss eures langjährigen Wirkens für die TV-Akademie. Ihr interlasst große Fußspuren! Und auch ein tolles Fundament für die weitere Arbeit!

Ein herzliches Danke auch an die vielen, oft unsichtbaren Helferleins, beim Buffet, beim Her- und Wegräumen, beim Info-Verteilen, beim Storytelling (Bina) und den vielen Kleinigkeiten, die eine solche Veranstaltung erfolgreich machen.

Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr etwas Ähnliches auch auf die Beine stellen können! Wer macht mit? Bitte meldet euch bei mir zwecks Ideenwälzen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! " (Bernhard)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok